• Lange Leipziger Lesenacht (L3)

    Ich lese auf der Langen Leipziger Lesenacht (L3) am
    MITTWOCH, 20. März 2024
    19 Uhr
    Moritzbastei, Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig

    Lange Lesenacht Programm
  • »Die Unabhängigen. Spätausgabe«

    Lesung im Rahmen von »Die Unabhängigen. Spätausgabe« auf der Buchmesse am 23.03.2024. Um 23 Uhr im Café.
    Westflügel Leipzig, Hähnelstraße 27, 04229 Leipzig

    Westflügel Programm
  • Lob von Manuela Reichart im DEUTSCHLANDFUNK für meinen Roman “Der spanische Esel”.

    Zur DLF-Rezension
  • Das METAMORPHOSEN MAGAZIN hat mich gefragt, wie das Neue in die Literatur kommt. Mein Essay dazu im aktuellen Heft zum Thema “Gegenwart”.

    Metamorphosen im Verbrecher Verlag
  • Auf DEUTSCHLANDFUNK KULTUR lobt Katharina Herrmann an ‘Chamissimo’ die Verbindung zu heutigen Problemen:

    »Gleichzeitig wird deutlich, wie eng zentrale heutige Fragen mit der Zeit der Romantik verbunden sind: So stellt sich nicht nur für Adelbert von Chamisso selbst schon die Frage nach seiner Identität, ist er doch nach seiner Flucht in Frankreich wie in Deutschland fremd. Vor allem aber beobachtet er im Roman auf seiner Weltreise die fatalen Folgen des Kolonialismus und einer beginnenden Ausbeutung der Natur durch das entstehende kapitalistische Wirtschaftssystem.«

    Zur Rezension auf DLF Kultur
  • Ewald Kremer in HALLO BORKEN über Chamissimo:

    »Das Buch stellt nicht nur einen bemerkenswert liberalen Menschen vor, es schildert auch sehr eindrucksvoll ein Kapitel europäischer Geschichte.«

    Sebastian Guhr

    Sebastian Guhr, geboren 1983 in Berlin, hat Philosophie und Literaturwissenschaften studiert. Für seine Texte wurde er mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Berlin.

    Mehr lesen